info-hotline: 0650/542 66 03

Pack´n log GmbH

seit 2010 | Linz, OÖ
Funding erfolgreich: € 89.500,-

Wer ist Pack’nlog?

Pack’nlog ist ein oberösterreichisches Unternehmen, das sich erfolgreich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Präsentationsmöbel und Transportverpackungen im Lebensmittelhandel spezialisiert hat. Die Kunden sind internationale Supermarkt­ketten von China, über Europa bis Kanada. Jetzt bringt das Unternehmen gerade ein weiteres, sehr innovatives Produkt auf den Markt.

Das Besondere an diesem Unternehmen ist, dass großer Wert auf Entwicklungsarbeit gelegt wird. Als Folge hat es sich mit seinen Produkten und Patenten bereits weltweit einen exzellenten Namen in der Branche machen können. Die Produkte werden von China, über Europa bis nach Kanada verkauft.

Ausschlaggebend für den Erfolg ist Mastermind und Geschäftsführer Franz Leisch, der über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Transportverpackungen hat.

Um flexibel auf die Nachfrage seiner Kunden reagieren zu können und die Fixkosten entsprechend niedrig zu halten, ist die Produktion ausgelagert. Pack‘nlog ist aber im Eigentum der wesentlichsten Produktionswerkzeuge (wie Spritzgussformen) und Patente für die hergestellten Produkte.

Was ist die Kernkompetenz des Unternehmens?
Pack’nlog‘s ist kein Massenhersteller. Seine Kernkompetenz liegt vielmehr in der Entwicklung von maßgeschneiderten Lösungen für Transportverpackungen und deren Vermarktung bzw. Verkauf. Darüber hinaus bietet das Unternehmen innovative Lösungen für die optimale Präsentation von Ware am Point of Sales, d.h. im Geschäft. Ein Beispiel dafür ist der sogenannte “Eyecatcher”:

Die langjährige Erfahrung des Geschäftsführers Franz Leisch hat zur Folge, dass das Unternehmen gerade beim zentralen Element, dem Kunststoff im Spritzgußverfahren eine einmalige Kompetenz entwickelt hat. Pack’nlog betreibt dabei weder einen eigenen Werkzeugbau noch eine eigene Spritzgußproduktion, die beide enorm kapitalintensiv sind. Dementsprechend ist das Unternehmen in der Lieferantenauswahl und für die Spritzgussproduktion unabhängig und flexibel.

Denn der Mehrwert des Betriebs liegt in den innovativen Produkten und nicht in der standardisierten Produktion. Deshalb wurde auch die „Mobile Präsentationsinsel“ (MPI) entwickelt, die gerade in den Markt eingeführt wird.

Was macht das Unternehmen so besonders?

Pack’nlog hat, neben zwei bestehenden Produktinnovationen, letztes Jahr die „Mobile Präsentationsinsel“(MPI)  entwickelt.

Dieses bislang konkurrenzlose Produkt ist die Antwort auf die Veränderungen im Lebensmitteleinzelhandel.
Damit man eine Größenordnung hat: Alleine in Deutschland betragen die jährlichen Ausgaben für den Ladenbau 1,4 Mrd. Euro. Tendenz steigend.

Diese Entwicklung wird vor allem getrieben vom Trend zur individuellen Gestaltung von Verkaufsflächen im Supermarkt (Visual Merchandising). Die Folge ist ein stetig wachsender Bedarf für hochflexible Einrichtungsmodule, damit Aktionsflächen rasch verändert werden können (z.B. bei Aktionstagen).

Tiefgreifende Umbauten sind zu aufwändig und teuer. Daher boomen Kleinprojekte die für optische Verbesserungen und stetigen Wandel auf der Fläche sorgen. Genau diesen Bedarf deckt die „Mobile Präsentationsinsel“ von Pack’nlog, die ideal für Promotionen und Aktionen geeignet ist. Sie vereint die Kundenbedürfnisse nach

  • Einheitliches Präsentationsbild in allen Shops, hohe Wiedererkennung
  • Flexible Präsentationsflächen für Werbung und Visual Merchandising
  • Mobilität und Modularität
  • Stabilität und Langlebigkeit
  • Günstiger Preis

Zielmärkte:
Die Hauptzielmärkte für die Mobile Präsentationsinsel sind Europa, USA, China.

Das Marktpotential für die Mobile Präsentationsinsel liegt allein in Europa bei ca. 820.000 Einheiten. In den nächsten 5 Jahren ist geplant, ca. 200.000 Präsentationsinseln zum Stückpreis von rund EUR 100,- direkt oder über Vertriebspartner zu verkaufen. In den letzten 12 Monaten wurden bereits rund 30 globale Handelsketten, von Carrefour, über Spar bis hin zu Jumbo (Belgien) wurden von Pack’nlog bemustert.

Und obwohl in diesen Konzernstrukturen üblicherweise 12-18 Monate bis zur Erstbestellung vergehen, wurden bereits die ersten 11.000 Präsentationsinseln verkauft. Und das Orderbuch wächst täglich. Allein heuer rechnet das Unternehmen mit ca. 20.000 verkauften Mobilen Präsentationsinseln. Davon wurden bereits 7.000 Stk. erreicht. Einige größere Projekte stehen kurz vor ihrer Umsetzung und das Unternehmen rechnet in den nächsten 2 Monaten mit weiteren Aufträgen über ca. 4.000 Stk. – 5.000 Stk. Mobile Präsentationsinseln (MPIs). .

Und die Konkurrenz?
Die kurze Antwort ist: Es gibt kein vergleichbares Produkt auf dem Markt.

Ladenbau:
Vorteil: ganzheitliche, qualitativ hochwertige Shoplösungen
Nachteil: unflexibel und teuer

Displaybau:
Vorteil: maßgeschneiderte, dem zu präsentierenden Produkt angepasste Lösungen
Nachteil: unflexibel, zumeist mindere Qualität

Die Praxis:
Oft wird mangels brauchbarer bzw. kostengünstiger Alternativen im Geschäft auf einfache Klappboxen oder Paletten zurückgegriffen.

Wofür benötigt Pack‘nlog Kapital?

Ziel der Finanzierung ist es, die Markteinführung der Mobilen Präsentationsinsel (Foto) abzuschließen und eine kleine, aber gefragte Weiterentwicklung der Präsentationsinsel umzusetzen.

Die bisherigen Entwicklungskosten in Höhe von rund EUR 350.000,- hat das Unternehmen bereits selbst finanziert. Da aber von der Erstpräsentation beim Lebensmitteleinzelhandel bis zur Bestellung aus Erfahrung rund 12 -18 Monate vergehen, sind – je nach Verlauf der Bestelleingänge im Jahr 2017 – bis zu EUR 50.000,- an Marketingkosten zu finanzieren. Die übrigen Kosten können bereits aus dem Cash-Flow bestritten werden.

Die Weiterentwicklung dieses Displaystandes für Supermärkte mit geringeren Flächen wird etwa EUR 100.000,- für den Prototypenbau, den Werkzeugbau und das Marketing zur Markteinführung kosten. Ein Teil der Kosten wird auch über den Verkauf der Mobilen Präsentationsinsel gedeckt.

Crowdinvesting Folder Packnlog

Als Bestandteil der Finanzierung soll auch Crowdinvesting ein zentrales Element darstellen, wobei hier die Wahl auf dasErtragReich als Partner fiel. Die umfassende Expertise von dasErtragReich für KMU und deren professionelle Aufbereitung und Umsetzung führte auch zu einer erfolgreichen Finanzierung von diesem Crowdinvesting Projekt.

Mit Hilfe von dasErtragreich konnte Pack´n Log dieses Vorhaben erfolgreich umsetzen und mit der Crowd finanzieren

Kernkompetenzen

  • Konkurrenzloses Produkt
  • Profitables Unternehmen
  • Bestehende Lizenzen und Patente
  • Niedriger Break-Even, Gewinnzone ab 10.000 verkauften Stück

Ausblick

Aktuell sind rund 30 Angebote für die Mobile Präsentationsinsel im Markt. Für 2017 sind daher noch einige Großbestellungen für die MPI zu erwarten. Pack’nlog  geht davon aus, den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr zu Vervierfachen (!).

Auch bei den Lizenzprodukten steht das Unternehmen über seinen Vertriebspartner Cabka beim weltgrößten Vermieter von rund 130 Mio. Klappboxen, der Fa. IFCO kurz vor einem großen Durchbruch in China. Eine weltweite Supermarktkette plant chinaweit die Klappbox von pack’nlog zu verwenden.

China ist ein Riesenmarkt und man kann durchaus von einem jährlichen Boxenabsatz von 1 Mio. Stk. ab 2018 steigernd bis zu jährlich 5 Mio. Boxen längerfristig rechnen.

Wer sind die Kunden?

Pack’nlog verkauft ausschließlich an andere Unternehmen, vorwiegend internationale Supermarktketten. Bestehende Kunden sind zum Beispiel: Spar, Carrefour, Leclerc, Intermarche, Denn’s, COOP, Delhaize, Globus, etc. Diese Kunden haben 2016 ca. 11.000 Mobile Präsentationsinseln geordert.

Vermarktet werden die entwickelten Produkte entweder direkt selbst oder über Vertriebspartner.
Inhaber der Schutzrechte der von Pack‘nlog entwickelten Produkte ist die LBB. Bei Bedarf kann die LBB auch Lizenzen vergeben. So hat z.B. ein Lizenzpartner im Jahr 2016 bereits 310.000 Klappboxen (2015: 160.000 Boxen) an Industrie- und Handelskunden in Europa verkauft.

  • Globales Kundennetzwerk
  • Patentierte, bereits eingeführte Produkte
  • LAufende Lizenzeinnahmen
  • Neues, innovatives Produkt am Start
  • Umsatz: 2016: €  530.000,-, Plan 2017: € 2,0Mio
  • Mitarbeiter: 4

Basiszins: 5,25%
Bonuszins: 1,50%

Max. Betrag: € 150.000,-
Min. Betrag: € 50.000,-
Investitionsform: Nachrangdarlehen
Laufzeit: 48 Monate
Verwendungszweck: Produktentwicklung und -einführung
Invesitionsstand: € 89.500

Projekt erfolgreich ausfinanziert

Kontakt:

Pack`nlog GmbH
Carlonegasse 8
4030 Linz
https://www.packnlog.com

Menü schließen